Stuttgart 21

Nachdem mich das Thema Stuttgart 21 als nicht Stuttgarter in den letzten Tagen beschäftigt hat, wie man meiner Twitter-Timeline entnehmen kann möcht ich jetzt auch mal kurz drüber bloggen.

Ich muss ja gestehen bis zum 30. September hab ich von dem Problem Stuttgart 21 nichts mit bekommen. Aber aufeinmal war meine Timeline Voll mit Bildern von einer Demonstration und Polizeigewalt. Ein kleines Best Of der Bilder hab ich auf youtube gefunden.

Die Berichterstattung erfolgte Anfangs ausschließlich über Twitter, per LIVE Berichterstattung von Anwesenden und Verbreitung durch Abwesende. Aber wider erwarten entdeckten auch die Medien diesen Skandal. Immerhin gehen hier wirklich Polizisten gegen SchülerInnen vor. Das beschlossene Recht muss mit aller Gewalt durch gesetzt werden koste es Verletzte oder meinetwegen auch Tote, scheint die Meinung der deutschen Polizei und Baden Würtenbergerischen Regierung zu sein.

Haben diese Vermummten(für Demonstranten gilt Vermummungsverbot!!) Polizisten zuhause keine Kinder? Laut Twitter gab es Reanimierungen und weinende Polizisten! Aber wieso machen Sie dann Weiter?

Und nach dem Spektakel kam dann auch noch diese Info an die Öffentlichkeit. Also das Abreissen der Bäume war Illegal. Na wie die Bevölkerung in Baden Würtenberg bei der nächsten Wahl Reagieren wird, darauf bin ich sehr neugierig!

Und für alle jene die jetzt sagen diese scheiß Blogger_innen erfinden immer Frei sachen:

abendblatt.de, diepresse.at, spiegel.de, Gießener Zeitung(übrigens die ersten die berichteten!), n-tv.de, shortnews.de und wem das noch nimmer nicht reicht, dem sei eine Suchmaschine geraten.

Für alle LeserInnen aus Deutschland denen Stuttgart 21 und ähnliches zu viel ist, hier könnt ihr eure Regierung Kündigen ;-)

In der Nacht noch diesen Beitrag gefunden, sicher auch interessant, wenn man die Zeit hat ihn zu durcharbeiten…

Hoch die Internationale Solidarität.